Mülheimer Unternehmer: Pioniere der Wirtschaft

Forschungsprojekt

Mülheimer Unternehmer: Pioniere der Wirtschaft

Der wirtschaftliche Aufstieg Mülheims zu Beginn des 19. Jahrhunderts unterschied sich grundlegend von dem anderer Ruhrgebietsstädte und ging in erster Linie auf die günstige Verkehrslage zurück. Die Ruhr, wirtschaftliche Lebensader und bis in die 1840er Jahre der meist befahrene deutsche Fluss, brachte der jungen, erst 1808 gegründeten Stadt rasch Wohlstand und Vielfalt. Demnach konnte sich Mülheim an der Ruhr u.a. durch den Kohlenhandel und die Ansiedlung des Textil- und Ledergewerbes zu einer Stadt der Frühindustrialisierung und des Handels entfalten, die 1815 mit über 12.000 Einwohnern im späteren rheinisch-westfälischen Industriebezirk noch vor Essen, Duisburg und Dortmund rangierte. Diese Entwicklung war jedoch kein Selbstläufer und ohne die Visionen, Initiativen und den (finanziellen) Wagemut von Pionierunternehmern nicht vorstellbar, die aus Mülheim an der Ruhr stammten bzw. dort ihre Unternehmung gründeten. Der Kohlenhändler Mathias Stinnes sowie die Schwerindustriellen August und Joseph Thyssen sind die prominentesten Vertreter der damaligen Zeit.

Ziel des Projekts war die Erstellung eines Essaybands, der die Lebensläufe gerade auch der weniger bekannten, mittelständischen Unternehmer- und Unternehmerfamilien einer breiteren historisch interessierten Öffentlichkeit und jungen Existenzgründern nahe bringt. Um die Gründerphase zu betonen, beschränkte sich der Untersuchungszeitraum dabei im Wesentlichen auf das späte 18. und auf das 19. Jahrhundert. Der eigentliche Fokus der biographischen Beiträge lag auf dem unternehmerischen Wirken der eng mit ihrem „Geschäft“ verbundenen Gründer sowie auf deren Karrieren. Daneben galt es nach Möglichkeit herauszustellen, welchen Einfluss die jeweilige Unternehmerpersönlichkeit auf die Wirtschaftsentwicklung der lokalen, regionalen oder gar nationalen Ebene ausübte. Damit leistete das Projekt einen wichtigen Beitrag zur Erforschung der Unternehmergeschichte in Mülheim an der Ruhr und im Ruhrgebiet.

Das Forschungsprojekt entstand in Zusammenarbeit mit Historikern und Archivaren unter der Leitung von Herrn Prof. Dr. Horst A. Wessel (Mannesmann-Archiv Mülheim), der auch als Herausgeber des Buches fungierte. Finanziert wurde das Projekt mit Unterstützung des „Förder- und Trägervereins Gründer- und Unternehmermuseum Mülheim an der Ruhr e. V.“.
Im Dezember 2006 wurden die Forschungsergebnisse im Essayband
„Mülheimer Unternehmer: Pioniere der Wirtschaft“ veröffentlicht. Nach einer ausführlichen Einleitung des Herausgebers zur Mülheimer Wirtschaftsgeschichte widmeten sich insgesamt 27 biographische Artikel den Unternehmern und Unternehmerfamilien der Stadt, vom Drucker und Verleger Bagel bis zum Reeder und Kohlenhändler Winschermann. Das Buch, das mit einem umfangreichen Namen- und Firmenregister ausgestattet ist, erschien im Klartext-Verlag Essen.

Zur Kontaktaufnahme wenden Sie sich bitte an:
Dr. Thomas Urban